Weihnachtsbaum gesucht

Die Weihnachtszeit rückt mit großen Schritten näher. Wie jedes Jahr kümmert sich der Bauhof von der Gemeinde Wesendorf um die Verschönerung des Dorfes. Hierzu gehört auch das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes auf dem Kreisel in der Ortsmitte - hier fehlt bisher aber noch ein geeigneter Weihnachtsbaum.

Damit auch in diesem Jahr auf dem Kreisel in der Ortsmitte zur Adventszeit wieder weihnachtliches Ambiente herrscht, ist die Gemeinde Wesendorf auf der Suche nach einer Weihnachtsbaum-Spende.

Die gemeindeseitigen Mitarbeiter des Bauhofs kümmern sich selbstverständlich um die Fälllung und den Abtransport des Baumes - dem Spender entstehen somit keine Kosten! Die Tanne sollte jedoch mindestens fünf Meter hoch sein.

Wer den passenden Baum im Garten hat und ihn der Gemeinde für diesen Zweck zur Verfügung stellen möchte, kann sich telefonisch unter der Nummer 05376/899-39 oder per E-Mail an

j.schulze-schreiber@gemeinde-wesendorf.de mit der Verwaltung der Gemeinde Wesendorf in Verbindung setzen.  

 

 

Laubentsorgung der Gemeinde Wesendorf 

Es ist wieder soweit, der Herbst steht vor der Tür.

Auch in diesem Jahr bietet die Gemeinde Wesendorf wieder Gutscheine zur Laubentsorgung für Bürgerinnen und Bürger an, die an Innerortsstraßen mit öffentlichen Straßenbäumen wohnen.

 

Die Gutscheine werden im Gemeindebüro Wesendorf,

Rathaus der Samtgemeinde Wesendorf, Raum EG 0.06.,

in der Zeit vom 1. Oktober bis 04. Dezember 2020

während der Öffnungszeiten ausgegeben.

 

Wie auch in den letzten Jahren besteht die Möglichkeit, einen Anhänger vom Bauhof der Gemeinde Wesendorf für den Laubtransport zur Zentralen Entsorgungsanlage kostenlos auszuleihen. Wir bitten alle Anwohner der betroffenen Straßen im gegenseitigen Miteinander und Füreinander um Nachbarschaftshilfe für Anlieger ohne PKW oder Anhängervorrichtung.

Ihre Ansprechpartnerin in Sachen Laubentsorgung:

Frau Jenny Schulze-Schreiber, Telefon 05376/899-39 und

Frau Anne Hesse, Telefon 05376/899-26

 

Der Bürgermeister

Gestaltungskonzept für die „Grüne Lunge“ in Wesendorf

 

 

 

 

 

 

 

 

2. Termin zur Vorstellung und Diskussion eines überarbeiteten Gestaltungsentwurfs

 

Die Gemeinde Wesendorf plant die Umgestaltung der rund 10.000 m² großen öffentlichen Grünfläche zwischen der Seniorenresidenz und dem Flieder-, bzw. Teichwiesenweg, der sogenannten „Grünen Lunge“. Ziel der Umgestaltung ist es die Fläche durch Bepflanzungen und weitere landschaftsbauliche Maßnahmen aufzuwerten und zu einer attraktiveren Erholungs- und Begegnungsstätte für Wesendorf zu machen.

 

Die Planung der Umgestaltung soll in einem offenen Dialog erfolgen. Hierfür wurde bereits Ende letzten Jahres ein öffentlicher Aufruf zur Einreichung von Gestaltungs-ideen gestartet.

 

Die Vorschläge wurden von einem durch die Gemeinde beauftragten Landschaftsarchi-tekten in einen Gestaltungs-entwurf für die Fläche eingearbeitet.

 

Am 10.03.2020 fand im Rathaus der Samtgemeinde Wesendorf ein öffentlicher Termin statt, an dem der ausgearbeitete Gestaltungsentwurf vorgestellt und mit den teilnehmenden Einwohnerinnen und Einwohnern diskutiert wurde. Hierbei wurden noch allerhand hilfreiche Anmerkungen zur Anpassung des Gestaltungskonzepts vorgebracht.

 

Zwischenzeitlich wurden die vorgebrachten Anregungen und Anmerkungen in das Konzept eingearbeitet und die überarbeitete Version soll nunmehr im Zuge eines zweiten Termins erneut vorgestellt und diskutiert werden, mit dem Ziel eine finale Fassung abzustimmen.

 

Zu diesem Termin sind alle Interessierten erneut herzlich eingeladen:

 

Dienstag, der 07.07.2020

Schützenhaus Wesendorf

Großer Saal

18:30 Uhr

 

Aufgrund der gebotenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie, wird für die Veranstaltung die Pflicht zum Tragen einer Schutzmaske gelten.

 

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und freuen uns auf einen angeregten Austausch mit Ihnen!

 

 

 

Straßenausbaubeitrags-satzung                                                                                             

Die Gemeinde Wesendorf schafft mit sofortiger Wirkung die Straßenausbaubeitragssatzung ab.

Lange Zeit wurde über das Thema im Rat der Gemeinde Wesendorf diskutiert und beraten, auch die Bürger waren dabei mit eingebunden. Es war sicherlich kein einfacher Prozess, aber gerade deshalb musste man sich, auch aus der politischen Verantwortung und einer  weittragenden Entscheidung für die Gemeinde Wesendorf, diese Zeit einfach nehmen. In der Gemeinderatssitzung am 24.01.2020 wurde letztendlich entschieden, die Straßenausbaubeitragssatzung mit sofortiger Wirkung zum 01.02.2020 abzuschaffen. Herauszustellen ist dabei, dass der Gemeinderat einstimmig diesen Beschluss gefasst hat. Somit werden die Wesendorfer Bürger für eine Straßensanierung zukünftig nicht mehr mit  Anliegerbeiträgen belastet. Weiterhin wurde auch beschlossen, das Straßenausbauprogramm nunmehr umzusetzen. Der Ausbau der Straße „ Horst“ in Westerholz wird in diesem Jahr noch geplant und soll dann in 2021 umgesetzt werden. Weitere Mittel wurden in der mittelfristigen Finanzplanung und in das Investitionsprogramm eingestellt, damit der schon lange vorgesehene Straßenausbau weitergehen kann. Die hohe Rücklage der Gemeinde Wesendorf lässt es zu, dass zumindest für die nächsten 3 - 5 Jahre der weitere Straßenausbau gesichert ist, ohne dafür die Grundsteuerhebesätze zu verändern.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinde Wesendorf